Home

Heil-Essenzen nach den Lehren von Alchemie und Ayurveda

 

RUBEDO - Original alchemistische Essenzen nach Paracelsus

Die Lebenselixiere des Paracelsus

 

Chakra-Darstellung

Alchemistische Chakra-Darstellung. Der Regensburger Alchemist Johann Georg Gichtel (1638-1710) zeigt hier die Resonanz-Beziehungen zwischen den 7 Planeten und den 7 Chakren.

Gichtel zeigt hier die niedrigste Schwingungsstufe des Menschen, die sogenannte Nigredo-Phase ("Nigredo" bedeutet „Schwärze“, daher die schwarze Schraffierung).

Wechseln die Planeten-Herrscher der Chakras erreicht der Mensch auch ein höheres Schwingungsniveau, nämlich die sogennante Rubedo-Phase. Das wird durch die Einnahme der Essenzen im Rhythmus der „Wochenkur“ erreicht.

Alchemie und Ayurveda, die westliche Mutter der modernen Wissenschaften und die östliche Gesundheitslehre, bergen ein gemeinsames Geheimnis: Das verborgene Wissen um die tiefere Quelle von Gesundheit und Bewusstseinsentwicklung. Es ist das Wissen um die Kraft der Planeten und der Edelsteine und um deren tiefgehenden Einfluss auf das Energiesystem des Menschen, auf die sogenannten Chakren, die Hauptenergiezentren und energetischen Steuerzentralen des Menschen.

 

Die Kräfte der 7 Planeten sind nach uralten Lehren von Alchemie und Ayurveda in wenigen ausgewählten Edelsteinen, Metallen und Pflanzen am intensivsten wirksam. Seit vielen Jahrhunderten gelten daher diese Kristalle, „Planeten-Metalle“ und „Planeten“-Pflanzen sowohl in der westlichen als auch in der östlichen Gesundheitslehre als die wichtigsten Heilmittel überhaupt. Aus ihnen werden auf alchemistischem Wege in einem mehrmonatigen Herstellungsprozess außergewöhnliche Essenzen gewonnen, indem die Edelsteine auf geheime Weise vollständig aufgelöst und unter Beachtung bestimmter Planeten-Konstellationen mehrere Monate lang bearbeitet werden. Dadurch werden die enthaltenen Planeten-Kräfte konzentriert und intensiviert:

  • „Die Medizin der Maharadschas“ wurden die alchemistischen Edelstein-Essenzen früher in Indien genannt.
  • „Das Licht der Planeten“ stellen die Mittel aus Metalle, Edelsteinen und Pflanzen für die Alchemisten dar.

 

Erstmals konnte aus alten alchemistischen Schriften das geheime Wissen um die Wirkungen der Planeten-Kräfte auf die Chakren, die Hauptenergiezentren des Menschen (von den Alchemisten „Siegel der Planeten“ genannt), entschlüsselt werden. Und gezielt haben die Alchemisten diese Planeten-Einflüsse unterstützt, indem sie die entsprechenden Edelstein-Essenzen nutzten:

1. zur energetischen Aktivierung der Chakras und der mit ihnen energetisch in Verbindung stehenden Drüsen, Organe, Nervengeflechte und Körperfunktionen,

2. zur Harmonisierung energetischer Blockaden,

3. zur seelisch-emotionalen Harmonisierung,

4. zur Unterstützung der geistigen und spirituellen Persönlichkeitsentwicklung nach den drei alchemistischen Wandlungsphasen der Chakren (Nigredo, Albedo und Rubedo) und damit für den sogenannten Lichtkörper-Prozess oder den „Weg zum Gral“, also zum Erreichen der höchsten Schwingungserhöhung des Menschen im Rubedo.

Für die Alchemisten geschieht durch die regelmäßige Anwendung der Edelstein-Essenzen – etwa in Form einer „Wochenkur mit den Planetenkräften“ – eine schrittweise Aktivierung des menschlichen Energiesystems: „Die Materie wandelt sich hin zum Licht“, so meinten sie, denn „Alchemie ist nichts anderes als eine schrittweise Erhöhung des Schwingungszustands“, betont unter anderem „Frater Albertus“, der bekannte Alchemist des 20. Jahrhunderts Albert Richard Riedel (1911-1984). Als „Nebeneffekt“ geht damit eine Harmonisierung energetischer Blockaden und Disharmonien einher, die auch bei körperlichen Erkrankungen auftreten können.

 

Essenzen aus Metallen, Edelsteinen und Blüten

 

Die alchemistisch-ayurvedischen Edelstein-Essenzen

Nach den Lehren der Alchemie hat nicht nur der Mensch Körper, Geist und Seele, sondern ebenso jedes Metall, jeder Kristall und jede Pflanze. Sogar das Naturreich als Ganzes zeigt diese Dreiheit: in ihm bilden die Metalle den Körper, die Pflanzen insbesondere mit ihren Blüten die Seele und die Edelsteine den Geist. Nach altem Heilwissen besitzen daher die Metalle eine stärkere Wirkkraft auf den Körper, die Blüten auf die Seele und die Edelsteine auf den Geist – und so gibt es auch bei den Original alchemistischen Essenzen die Dreiheit von Metall-Essenzen, Edelstein-Essenzen und Blüten-Essenzen. Mit ihnen stellt die Alchemie uns gleichsam das Konzentrat, die Quintessenz von „Körper, Geist und Seele des Naturreichs“ zur Verfügung.

 

  • Körper (Sal) - Metalle
  • Geist (Mercurius) - Edelsteine
  • Seele (Sulfur) - Blüten

 

Ähnlich wie die drei Naturreiche in sich jeweils eine Dreiheit von Körper, Geist und Seele bergen und damit zusammen neun Energie-Ebenen bilden, so gibt es auch im Menschen nicht nur die allseits bekannten sieben Haupt-Chakras, sondern insgesamt neun: nämlich zusätzlich noch das geheime “8. Chakra“ oder „Neteru-Chakra“, das sich eine Handbreit über dem Kopf befindet und die Verbindung zu den kosmischen Energien herstellt, und die als Einheit zu sehenden Fuß- und Knie-Chakras, die an die Erdenergien anbinden. Und daher gibt es zu diesen neun Chakras auch jeweils neun Original alchemistische RUBEDO-Essenzen:

 

  • je eine Metall-Essenz für die körper-energetische Ebene des Chakras
  • je eine Edelstein-Essenz für die geistige Ebene des Chakras
  • je eine Blüten-Essenz für die seelische Ebene des Chakras

 

Ähnlich wie die Seele und das Denken auch den menschlichen Körper beeinflussen, so kann auch eine Blüten-Essenz, Edelstein-Essenz oder Metall-Essenz die jeweils anderen Ebenen – Körper, Geist und Seele – harmonisieren. Schneller und ganzheitlicher in seiner harmonisierende Kraft ist aber natürlich der gemeinsame Energie-Akkord aller drei Essenzen eines Chakras, ein Energieakkord, der auf die höchste Schwingungsebene des Menschen abgestimmt ist: die RUBEDO-Ebene.

RUBEDO wird in der Alchemie die höchste Schwingungsebene des Menschen oder einer Substanz genannt. Alle Dinge und Lebewesen tragen einen Entwicklungskeim „zum Licht“ und „zum Rubedo“ in sich, auch wenn sie zur Zeit vielleicht in tiefer „Dunkelheit“ ruhen, in Krankheit, Leid und Unbewusstheit, kurz in der niedrigsten Schwingung des „Nigredo“, der „Schwärze“. Ziel der Alchemie ist es, die natürliche Entwicklung hin zu höherer Schwingung, zu Ordnung, Harmonie, Liebe, Sensitivität und Bewusstheit zu fördern.

RUBEDO heißen daher auch die außergewöhnlichen Elixiere, die getreu nach alter alchemistischer Laborkunst hergestellt werden und die die höchste Schwingung eines Metalls, Edelsteins oder einer Pflanze enthalten.